Pflasterarbeiten für Hofeinfahrten, Wegebau, Terrassen, gewerbliche und öffentliche Flächen

Schön, dass Sie sich im Speziellen für unsere Arbeiten mit Pflaster interessieren. Wie uns die Geschichte lehrt, wussten bereits die Menschen vor ca. 4.000 v. Chr. die Vorzüge der Pflastertechnik zu schätzen. Später im Alten Rom wurden die Straßenverhältnisse für damalige Verhältnisse perfektioniert – und bis heute hat der Straßenbelag nichts von seiner Attraktivität verloren. Aus gutem Grund.

Das Bodenpflaster – die Visitenkarte Ihres Anwesens

Stellen Sie sich bitte folgendes Szenario vor. Sie fahren mit dem Pkw auf Ihr Anwesen und statt einer ordentlichen gepflasterten Einfahrt ist da nur blanke Erde mit Büscheln von Unkraut. Nach einem Regenschauer wird dann daraus eine einzige dreckige Pfütze. Kein schöner Gedanke? Das meinen wir auch. Nicht nur bei den Materialien hat sich seit der Antike viel getan, da diese heute viel besser verarbeitet werden können – es stehen auch reizvolle Verlegetechniken zur Verfügung, die z. B. für Hofeinfahrten, Carports, beim Terrassenbau oder für den Wegebau im Allgemeinen zum Einsatz kommen. Gemäß unseren Prinzipien, Information und Transparenz, wollen wir Ihnen auf dieser Seite das spannende Thema Pflasterarbeiten näher vorstellen und Ihnen zeigen, wie das optimale Pflaster für Ihr privates Anwesen bzw. eine gewerbliche oder öffentliche Fläche entsteht.

Pflastertechnik – Arten des Pflasters und Verlegemuster

Gemäß den geltenden Regeln und Normen lassen sich Pflastersteine in Großpflaster, Kleinpflaster, Mosaikpflaster und Natursteinplatten einteilen. Entscheidend für die Zuordnung zu einer Gruppe ist nach der TL Pflaster die Nenndicke. Bis 60 mm wird von Mosaikpflaster gesprochen, über 60 mm bis zu 120 mm ist von Kleinpflaster die Rede und ab 120 mm macht sich das Großpflaster breit. Ganze Natursteinplatten können dann durchaus im Meter-Bereich liegen. Neben genormten Natursteinpflasterbelägen gibt es noch ungenormte wie beispielsweise Kieselsteinpflaster, das sich zum Schließen von Aussparungen oder für die Ornamentbildung eignet.

Alternativ zum Natursteinpflaster bietet sich das preiswertere Betonsteinpflaster an, das zum Beispiel auf Radwegen und in stark frequentierten Einkaufspassagen verlegt wird. Ebenfalls zum Einsatz kommt dort auch unsere neue Pflasterlegemaschine, mit der wir jetzt noch effizienter arbeiten können. Die Pflasterlegemaschine hat darüber hinaus den Vorteil, dass sich die Zeitersparnis auch im Hinblick auf Ihr Budget rechnet.

Besonders schön und bei vielen Hauseigentümern und Projektverantwortlichen im Gewerbe oder öffentlichen Einrichtungen beliebt, sind Klinkerpflaster. Die Klinkersteine, ein Gemisch aus Ton bzw. Lehm mit Wasser, werden via Strangpresse in die gewünschte Form gebracht, im Anschluss mehrere Tage getrocknet – um dann als Rohlinge bei 1.200 °C gesintert zu werden. Charakteristisch für die Sinterung ist die danach nur noch geringe Wasseraufnahme der Klinker – was diese frostbeständig macht. Die schöne Farbe der Klinker ist im Übrigen abhängig vom Mangan- oder Eisengehalt des Basismaterials.

Wir beraten Sie gerne, welches Pflaster sich für Ihr Objekt am besten eignet – im Einklang mit dem Verlegemuster. Denn Material und Verlegeart entscheiden letztendlich darüber, wie sich das Pflaster ins Landschaftsbild einfügt und auf den Betrachter „wirkt“.

Wie wir Ihnen zu einem schönen Bodenpflaster verhelfen

Was der Volksmund als Muster bezeichnet, nennt sich im Fachjargon „Pflasterverband“. Die Bilder auf dieser Website sollen Ihnen lediglich eine Inspiration sein. Denn der Fantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Eine „Grenze“ hingegen benötigt es zum Garten hin. Mit einer harmonisch auf das Projekt abgestimmten Borde sorgen wir dafür, dass das Erdreich auch bei Starkregen dort bleibt, wo es gewünscht ist – im Garten. Hier eine Auswahl der bekanntesten Bodenpflaster:

  • Reihenverband
  • Diagonalverband
  • Polygonalverband
  • Meereswellenverband
  • Bogenpflaster
  • Segmentbogenpflaster (auch Schuppenbogenpflaster)
  • Mosaikpflaster

Gerade beim Terrassenbau oder dem Wegebau im Garten sind Natursteinpflaster sehr beliebt, da die klassischen Muster beruhigend wirken und eine größere Fläche vorspiegeln. Lassen Sie uns gemeinsam eine „Gartenoase der Gemütlichkeit“ zaubern. In größeren Gärten führen die kunstvoll gelegten Pflaster zu einzelnen Gartenhighlights – Pflanzen mit farbenprächtigen und duftenden Blüten, vorbei am Teich mit kleinem Springbrunnen bis hin zum schattigen Grillplatz im Grünen. Da lässt sich bestens ausspannen.

Warum Sie uns mit Ihrem Pflaster betrauen sollten

Damit das Pflaster nach der Fertigstellung in ganzer Schönheit erstrahlt und das Anwesen ziert, muss sowohl der Untergrund richtig vorbereitet als auch die Verlegung mit dem nötigen Fachwissen durchgeführt werden. Nichts ist ärgerlicher, als wenn dem DIY-Handwerker nach der Verlegung der Rücken vom vielen Bücken und wiederholten Ausbessern schmerzt und das Ergebnis am Ende dennoch zu wünschen übrig lässt. Vertrauen Sie auf die jahrelange Erfahrung von Staats Galabau. Zu unserem Team zählen ein Straßenbaumeister ebenso wie gut ausgebildete Pflasterer. Ob Terrassenbau, Pflasterwege im Garten, in Hofeinfahrten oder auf größeren gewerblichen und öffentlichen Flächen, bedarfsweise mit Pflasterlegemaschine – wir sorgen mit Pflasterarbeiten im Großraum Hannover dafür, dass „Stein“ zum optischen Highlight wird. Nehmen Sie für ein schönes Pflaster einfach jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Das Team von Staats Galabau aus Uetze bei Hannover freut sich Sie und auf die neue Aufgabe.

Hofeinfahrt Pflastern