Garten- & Landschaftsbau
05173 / 9269192
Mo-Fr: 08:00 - 17:00 Uhr + Sa: 10:00 - 12:30 Uhr

Gartenplanung in Zeiten des Klimawandel

Gartenplanung in Zeiten des Klimawandel

Gartenplanung und Pflanzen in Zeiten des Klimawandel

, der Gartenplaner in Ihrer Nähe, empfiehlt Pflanzen für trockene Bedingungen die wenig oder gar kein benötigen.

Der Klimawandel ist auch in Deutschland bereits weit fortgeschritten. Einige Gebiete in unserer Region eignen sich schon jetzt besser für eine mediterrane . Wir sollten die Pflanzen begrüßen, die unter diesen Bedingungen gut gedeihen, und vielleicht wird Deutschland in Zukunft Olivenöl statt Apfelwein produzieren!

Gärten im Klimawandel

ärten im Klimawandel werden immer wichtiger, um sich an die Herausforderungen einer sich verändernden anzupassen. Angesichts weltweit steigender Temperaturen, schwankender Niederschlagsmuster und häufigerer extremer Wetterereignisse stehen Gärtner vor der Aufgabe, das Überleben und Gedeihen ihrer Pflanzen zu sichern. In Deutschland, wo die des Klimawandels immer deutlicher werden, wenden Gärtner verschiedene Strategien an, um die Folgen abzumildern. Zu diesen Strategien gehören die Auswahl von Pflanzenarten, die widerstandsfähiger gegen Hitze und Trockenheit sind, die Anwendung wassersparender Techniken wie Mulchen und Tropfbewässerung und die Schaffung von Schattenstrukturen, um die Pflanzen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen.

Der Garten im Klimawandel – Diese Pflanzen trotzen der Hitze

Darüber hinaus fördern die Gärtner in ihrer Nähe auch die Artenvielfalt, indem sie einheimische Pflanzen in ihre Gärten integrieren. Dies trägt nicht nur zur Erhaltung der lokalen Flora bei, sondern unterstützt auch die lokalen Wildtierpopulationen. Zusätzlich zu diesen Anpassungen werden Aufklärungs- und Sensibilisierungskampagnen durchgeführt, um den das Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, die sie benötigen, um die Herausforderungen des Klimawandels zu meistern. Da der Klimawandel weiterhin eine Bedrohung für unsere natürliche Umwelt darstellt, wird die Rolle der Gärten bei der Abschwächung seiner Auswirkungen und der Förderung der Nachhaltigkeit immer wichtiger.

Durch die Anpassung einer Pflanzenauswahl mit Pflanzen, die unter diesen harten Bedingungen überleben können, können wir eine stabile Ökologie schaffen, die auf dem Überleben des Stärksten basiert. Es gibt eine Reihe von strukturellen Landschaften, die uns besonders anziehen und die uns unendlich viel Inspiration für die Gestaltung von Gärten bieten. In der Steppenlandschaft haben wir niedrige Pflanzen in sehr flachem Boden mit hoher Vielfalt.

Dies kann uns Alternativen zu unserem traditionellen Gartenrasen aufzeigen – eine ernsthafte Überlegung, da Verbote den Rasensprenger anzumachen immer häufiger werden und Wasser immer kostbarer wird.

Anstelle der großen, offenen Rasenflächen, die oft der Hauptbestandteil eines Gartens sind, ist es vielleicht an der Zeit, das Gleichgewicht zu überdenken und größere Vegetationsflächen anzulegen, die wenig oder gar nicht bewässert werden müssen, während kleinere Zonen in der Nähe der Hauptlebensräume häufiger (aber immer noch sparsam) bewässert werden, um die Sommerblüte zu fördern.

Dies kann mit Teppichen aus Zoysia tenuifolia oder unterbrochen werden, die viel weniger benötigen als herkömmliche Rasenflächen – etwas, das der Staudengärtner und Gartenplaner Till Hofmann in seinem Vortrag Stauden und Staudenverwendung in Zeiten des Klimawandels näher betrachtet.

Gartenpflanzen im Zeichen des Klimawandel: Artemisia Stelleriana auf dem Sand. Eine Pflanze, die resistent gegen Trockenheit und Frost ist.
Gartenpflanzen im Zeichen des Klimawandel: Artemisia Stelleriana auf dem Sand. Eine Pflanze, die resistent gegen Trockenheit und Frost ist.

Auf der Suche nach Gold

Alternativ können wir auch in den sauren Apfel beißen und die verschiedenen Braun-, Silber- und Goldtöne genießen, die uns die Sommerruhe in diesen trockenen Umgebungen beschert, ohne überhaupt zu gießen. In der Prärielandschaft dominieren höhere Gräser, die mit selbstaussaatenden einjährigen und mehrjährigen Pflanzen durchsetzt sind. In der Hitze des Sommers leuchten diese Gräser golden und sorgen für architektonisches Interesse und Bewegung in einem oft drückenden Klima.

Zwei unserer Favoriten sind Achnatherum calamagrostis (Stipa calamagrostis) wegen seiner Anmut und die interessante, elegante Ampelodesmos mauritanica, die am richtigen Standort gut gedeiht, wenn der Boden gut drainiert und arm ist. Sie kann schwer und pampig werden, wenn der Boden zu reichhaltig und nass ist, aber sie ist besonders erfolgreich an felsigen Steilufern.

LESEN:  Holz Hacken mit einen Grosshacker 29229 Celle

Untersträucher wachsen dort, wo der Boden etwas tiefer ist. Das sind die Pflanzen, die in den heißen Sommermonaten die Struktur der Bepflanzung aufrechterhalten. Eine Kombination aus natürlichen Kuppeln wie Dorycnium hirsutum und Dorycnium pentaphyllum, kontrastiert mit Gräsern und Stauden wie verschiedenen Phlomis und Lomelosia cretica – atemberaubend in der Blüte, aber genauso schön, wenn die getrockneten Samenköpfe übrig bleiben. Auf der unteren Ebene sorgen Füllpflanzen wie Teucrium flavum und Teucrium x lucidrys dafür, dass der Boden bedeckt und Unkraut in Schach gehalten wird.

Eine weitere bemerkenswerte Pflanze ist Euphorbia rigida, die eine tolle Blattstruktur besitzt und sich selbst aussät, ohne invasiv zu sein. Sie reagiert gut auf einen Rückschnitt nach der Blüte und behält ihre dynamische Form besser bei als die ähnliche Euphorbia myrsinites. Diese Form ist in einem trockenen Klima von größter Bedeutung und macht den Unterschied zwischen einem Garten und einer Landschaft aus.

Durch einen intelligenten Rückschnitt nach der Blüte können wir die kontrastreichen Formen im Garten und die aromatischen Pflanzen betonen; Lavendel, Rosmarin, Cistus und Salvia gedeihen auch in armen Böden und eignen sich für einen leichten Rückschnitt. Es sind die tiefwurzelnden, höheren Sträucher, die das Skelett bilden, an dem die mediterrane Landschaft hängt. Normalerweise dominieren ein oder zwei Arten – Pistacia lentiscus, Teucrium fruticans, Bupleurum fruticosum, Olea europaea oder Phillyrea angustifolia gehören zu den häufigsten. Sie haben eine geringe Dichte, bedecken aber dennoch erfolgreich den Boden und verringern so die Unkrautkonkurrenz. Sie müssen nur gelegentlich geschnitten werden, um einen lockeren, gepflegten Eindruck zu hinterlassen.

Diese Arten sind potenziell höher, als wir sie normalerweise pflanzen würden, und sind die effizienteste und kostengünstigste Art, die Fläche des Gartens zu bedecken: eine Pflanze pro m2 im Vergleich zu neun pro m2 für Prärieflächen. Indem wir diese höheren Pflanzen in größerem Umfang einsetzen und die Rasenflächen verkleinern, verändern wir plötzlich das gesamte Raumgefühl eines Gartens.

Immergrüne Eichen werden dominanter in Zeiten des Klimawandel
Immergrüne Eichen werden dominanter in Zeiten des Klimawandel

Natürliche Auswahl

Der Schlüssel zu all diesen Ökologien ist die Vielfalt – je vielfältiger die Bepflanzungspalette ist, desto resistenter ist sie gegenüber dem Klimawandel. Laubabwerfende Eichen könnten in Deutschland aufgrund der wärmeren, trockeneren Temperaturen zurückgehen, aber immergrüne Eichen werden den Platz einnehmen und dominanter werden. Die Vielfalt sorgt für mehr Interesse an Farbe, Textur und Farbton, erhöht aber auch das Potenzial für natürliche Auslese, da die Evolution aufgrund der laufenden Veränderungen stattfindet.

Keine Diskussion über trockene Gärten wäre vollständig, ohne auf die Bedeutung der mineralischen Elemente hinzuweisen. Im Mittelmeerraum fühlen wir uns von Natur aus zu offenen Flächen hingezogen, die wir aufgrund des flachen Bodens und des Vorhandenseins von Felsen und Geröll leicht erreichen können. Dies in einem Garten nachzubilden, schafft eine Pause in einer ansonsten komplexen Landschaft und ersetzt damit aus ästhetischer Sicht die Verwendung von Rasen.

Könnte es sein, dass sich die deutschen Gartenbesitzer in Zeiten des Klimawandels, in denen sich die Landnutzung anpasst, eher dem Pétanque zuwenden als dem Fußball? Sowohl die Gärten von Filippi als auch von Beth Chatto machen sich dies zu eigen. Chatto mischt leere und stärker bepflanzte Flächen mit einem einzigen Material – Kies. Filippi hat Wege ausgehoben und den Boden auf beiden Seiten aufgeschüttet, um Kanäle zu schaffen, durch die das Wasser abfließen kann (wenn es regnet, regnet es stark), so dass erhöhte Bereiche für die Bepflanzung übrig bleiben. Eine interessante Interpretation der Zukunft der Landformkunst – warum nicht statt skulpturaler Rasenflächen mineralische, hügelige Landformen anlegen, in denen Pflanzen in trockenem Klima gedeihen können?

Ein ästhetischer Sand-und Steingarten

Im Garten am Meer von Grit Kaysa wurde ein Großteil des Rasens in ein trockenheitsverträgliches und insektenfreundliches Sandbeet verwandelt. Dieses besondere Projekt wurde Ende 2021 abgeschlossen. Grit Kaysa hat das Vorgehen und den gesamten Umsetzungsprozess in Zeitraffer den Prozess dokumentiert. Das Besondere an diesem Gartenbereich ist die Pflanzung von Stauden und Gräsern in reinen Estrichsand. Umgeben von großen Findlingssteinen ist die Sandfläche in unterschiedlichen Höhen modelliert. Eine wassergebundene Wegedecke umrahmt das und lädt zum täglichen Flanieren ein. Eine kleine Liste mit den wichtigsten Pflanzen habe ich beigefügt.

LESEN:  7 Tipps für den Garten im Winter

Agastache rupestris (Felsen-Duftnessel), Allium sphaerocephalon (Kugelköpfiger Lauch), Anemone blanda ‚Blue Shades‘ (Balkan-Anemone Blue Shades‘), Antennaria dioica ‚Rotes Wunder‘ (Katzenpfötchen ‚Rubra‘), Carex buchananii (Fuchsrote Segge), Crocus tommasinianus (Elfen-Krokus), Eryngium planum ‚Blaukappe‘ (Flachblatt-Mannstreu ‚Blaukappe‘), Euonymus alatus ‚Chicago Fire‘ (Flügel-Spindelbaum ‚Chicago Fire‘), Euphorbia characias subsp. Wulfenii (Wulfens Wolfsmilch), Festuca cinerea ‚Blauglut‘ (Blauschwingel ‚Blauglut‘), Festuca scoparia ‚Pic Carlit‘ (Bärenfellgras), Halesia carolina (Schneeglöckchenbaum), Imperata cylindrica „Red Baron“ (Flammengras ‚Roter Baron‘), Molinia arundinacea ‚Transparent‘ (Riesen-Pfeifengras), Molinia arundinacea ‚Windsäule‘ (Riesen-Pfeifengras), Molinia arundinacea ‚Windspiel‘ (Hohes Pfeifengras ‚Windspiel‘), Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘ (Lampenputzergras), Pinus mugo pumilio (Kriechkiefer), Pinus sylvestris ‚Watereri‘ Bonsai (Japanische Mädchenkiefer), Salix gracilistyla ‚Mount Aso‘ (Rosa Riesen-Salweide ‚Mount Aso‘), Salvia nemorosa ‚Ostfriesland‘ (Garten-Salbei ‚Ostfriesland‘), Stipa tenuissima (Dünnblättriges Federgras), Thymus serpyllum (Kriechender Thymian), Tulipa saxatilis (Wilde Tulpe), Tulipa tarda, Tulipa turkestanica

Video Transkript

hallo ihr lieben gartenfreunde ich bin
rät kaiser ich gestalte gärten in
norddeutschland und winter januar und
ich möchte euch gerne ein nämlich mein
eigenes gartenprojekt aus dem letzten
herbst vorstellen

ja wir haben also einen garten teil hier
geschaffen der natürlich windfest sein
muss trockenheit unempfindlich der vor
allem auch insekten freundlich sein soll
was nicht heißt dass wir keine
immergrünen pflanzen eingeplant haben ja
und der einfach auch in jeder jahreszeit
schön aussehen soll ja das möchte ich
jetzt gerne zeigen koffer mit

ja wir haben mindestens 20 zentimeter
sohn hat estrich sein das ist ein sand
der sich wenn er sich gesetzt hat etwas
kies artig in der u-bahn fläche ist
genau um die rasen sonne zu verdecken
und wir sind natürlich auch sehr viel
höher gegangen name ist mit ihrem
wunderschönen kind links stein umgeben
und die stauden und gräser mir direkt
rein gesetzt wenn wir kiefern hatten die
oder auch ein spindelstrauch die ein
bisschen mehr mutterboden brauchen also
ein bisschen mehr nährstoffe haben wir
tatsächlich an der stelle noch
unterboten hinzu gefüllt ab das schöne
hier ist dass das gesamte bild von einer
wassergebundenen decke gegeben ist es
ist also überhaupt keine versiegelten
flächen sind wir können einfach um das
bett herum flanieren und schauen wie
sich die pflanzen entwickeln wir haben
an der einen stelle stein kanten gesetzt
und an der anderen weiter wir
wunderschöne protein standen das den
stahlkanten die rosten gesetzt und das
ganze ein
zuletzt häufig einfach nur dass ich die
bepflanzung schließt das ist also ein
immer mehr grün das ist eine grüne
oberfläche mit den ja vielleicht schaut
dir einfach nochmal rein ich werde
bestimmt eine fortsetzung zu diesem
wunderbaren sand beet im garten in
meinem garten am 4

Buchempfehlung

Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimas

Ökologisch, pflegeleicht, stilbewusst

Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimawandel
Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimawandel

Peter Janke Garten ohne gießen.
Jeder Garten ist ständig im Wandel, schon durch die Veränderungen in den Jahreszeiten. Aber die Zukunft stellt weitere wichtige Fragen: Wie gehe ich mit dem zunehmend wärmeren Klima um? Kann ich mehr für das Überleben von Insekten tun? Was ist, wenn das Grundwasser weiter sinkt oder Wasser knapp wird? Wie pflege ich meinen Garten so, dass ich es überhaupt noch bewerkstelligen kann, auch wenn ich älter werde? Wird mein Garten, so wie er ist, schön bleiben, wenn er sich weiterentwickelt? Und wie soll man all die vielen komplexen Veränderungsprozesse im Garten beurteilen, darauf reagieren und sich entsprechend vorbereiten?

LESEN:  3 Tipps für Pflanzen in Blumentöpfen

Peter Janke hat einen Garten ohne Gießen.

Er hat es geschafft, eine Methode zu entwickeln, um seinen Garten mit minimaler Bewässerung am Leben zu erhalten. Dieser noble Akt der Nachhaltigkeit hat Peter weit über seine Nachbarschaft hinaus Anerkennung eingebracht. Sein Garten ist ein Paradebeispiel für Wasserersparnis und ökologische Verantwortung. Dank seiner innovativen Ansätze und einer Vielzahl von Strategien benötigt Peters Garten keine zusätzliche Bewässerung. Seine Pflanzen gedeihen prächtig und blühen wunderschön, ohne dass auch nur ein Tropfen Wasser über den Gartenschlauch fließt. Peter Janke ist ein wahrer Vorbildgärtner und hat bewiesen, dass es möglich ist, einen erstaunlichen Garten ohne die Notwendigkeit des Gießens zu pflegen.

Der Pflanzenexperte, Gartenplaner und Bestsellerautor ist sich sicher, dass die Antworten auf diese Fragen aus dem eigenen Garten und dessen Bestand heraus entstehen müssen.

>> Mein Garten im Wandel des Zeitgeistes und des Klimawandel

Peter Janke zählt zu den bekanntesten deutschen Gartendesignern und zu den wenigen, die auch international viel Beachtung finden. In seinen Vorträgen, Publikationen und Führungen verdeutlicht er schon seit Jahrzehnten Lösungsansätze für ein Umdenken bei der Gartengestaltung – persönlich erarbeitet und praktisch erlebt am Wandel seines eigenen 14.000 m2 großen Gartenparadieses im Westen Deutschlands.

Dieses Buch beschreibt die erlebte Gartenpraxis, die den dringlichen Aufruf zum notwendigen Wandel unterstreicht. Bildgewaltig in Szene gesetzt von Jürgen Becker, der den Garten über viele Jahre fotografisch begleitet hat, präsentiert Peter Janke in diesem Werk fundierte Lösungen zur zukunftssicheren Anpassung und Pflege des eigenen Grüns, die Monat für Monat in übersichtlichen Pflegeanleitungen zusammengefasst sind.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Janke wurde in den deutschsprachigen Gartenmagazinen bereits als Pflanzenflüsterer, Pflanzenpapst und Gartengenie bezeichnet. Er genießt aber nicht nur die höchste Anerkennung für seine Pflanzenkompositionen und Gartenkonzepte, sondern auch für seine besondere Fähigkeit, attraktive und lesenswerte Texte zu verfassen. Auch in Großbritannien, dem Mutterland des Gartens, ist er längst eine feste Größe, wenn es um herausragende moderne Gartengestaltung geht. Von der führenden englischen Gartenzeitschrift Gardens Illustrated wurde er bereits als one of the brightest young stars of German garden design vorgestellt.

Er versteht es, mit künstlerischem Auge und fachmännischem Wissen innovative Gestaltungsideen mit einer selten gewordenen Pflanzenbegeisterung zu verknüpfen und legt damit den Grundstein für ein völlig neues Gartenverständnis. Peter Jankes konsequenter Umgang mit Stauden, Gräsern und Gehölzen unter Berücksichtigung ihrer individuellen Standortansprüche macht es ihm möglich, nachhaltige, atemberaubende Gartenbilder zu erschaffen.

Jürgen Becker gehört zu den erfolgreichsten Gartenfotografen weltweit und wurde für seine Fotografie mehrfach international ausgezeichnet. Seine Arbeiten, die sowohl herausragende Gartenarchitektur als auch die Schönheit der Pflanzen präsentieren, faszinieren durch beeindruckende, oft magische Lichtstimmungen und werden jedes Jahr in einer Vielzahl von Kalendern, Büchern und international renommierten Magazinen publiziert. 

2010 und 2012 erhielt Jürgen Becker von der Garden Media Guild in London die begehrte internationale Auszeichnung als bester Gartenfotograf, darüber hinaus in den Jahren 2009, 2011 und 2012 den Preis für die jeweils beste Gartenreportage. Jürgen Becker ist Mitbegründer des Becker Joest Volk Verlags in Hilden, Mitherausgeber und Redakteur der Zeitschrift Gartendesign Exklusiv und Mitglied der Fotografengruppe Focus on Garden . Seit dem Abschluss seines Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf arbeitet er bis heute als freier Fotograf.

Gartenplanung und Gartenplaner in meiner Nähe mit Staats Gala Bau

Gartenplanung in meiner Nähe ist ein wichtiger Schritt, um einen schönen Garten zu gestalten. Die Suche nach einem professionellen Gartenplaner kann dabei helfen, den optimalen Einsatz von Grünflächen, Pflanzen und Gartenstrukturen zu erreichen. Die Suche nach „Gartenplanung in meiner Nähe“ bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Fachleute zu finden, die in der Nähe des eigenen Wohnortes arbeiten. Eine gute Gartenplanung kann den Außenbereich in eine Oase der Ruhe und Schönheit verwandeln, indem sie den natürlichen Landschaftsmerkmalen des Standorts Rechnung trägt und die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des einzelnen Gärtners berücksichtigt. Mit Hilfe von Gartenexperten kann die Planung eines Gartens in der Nähe den Weg zu einem beeindruckenden Außenbereich ebnen, der einladend und ästhetisch ansprechend ist.

Aktuelle Beiträge

Immer Informiert Sein

Zögern Sie nicht und holen Sie sich neue Informationen, Tipps und Einblicke in die Garten- und Rasenpflege.

0 51 73 - 92 69 19 2

Sehr guter Service zu günstigen Preisen

Unsere GaLaBau Leistungen für Sie

Staats GaLaBau – Ihre Experten für Garten – und Landschaftsbau in Uetze, Hannover und Umgebung. Wir sind für Tief u. Erdarbeiten, Zaunbau, Gartenwege, Terrassenbau, Hofeinfahrten und Pflasterarbeiten, Kanalarbeiten, Kanalsanierung und Kanal-TV Untersuchung Ihr kompetenter Ansprechpartner. Weiterhin bieten wir den professionellem Einsatz von Maschinen wie zum Beispiel einer Baumstumpffräse, um Ihre Baumstubben zu entfernen, bis hin zur Baumfällung mit dem Einsatz eines Hubsteigers.

Vielen Dank

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Senden Sie uns dazu einfach eine formlose Email an anfragen@staats-galabau.de oder benutzen Sie den Abmeldelink im Newsletter.

Wir suchen Dich!

Ein sicherer Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmen bei übertariflicher Bezahlung. Jetzt bewerben!