Garten- & Landschaftsbau
05173 / 9269192
Mo-Fr: 08:00 - 17:00 Uhr + Sa: 10:00 - 12:30 Uhr

Zecken im Garten: Was hilft gegen die Blutsauger im Garten.

Zecken im Garten: Was hilft gegen die Blutsauger im Garten.

Zecken sind eine häufige Plage, die in vielen Gärten zu finden ist. Sie sind Blutsauger, die Krankheiten übertragen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie Sie sich und Ihren vor ihnen schützen können.

Aber keine Sorge – es gibt viele Möglichkeiten, Zecken fernzuhalten! In diesem Artikel befassen wir uns mit den Gefahren, die von Zecken ausgehen, mit den Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um sich und Ihren Garten zu schützen, sowie mit einigen Pflanzen und Kräutern, die helfen, sie abzuwehren.

Die Gefahren dieser Blutsauger zu kennen und zu wissen, wie Sie sich schützen können, ist für jeden wichtig, der seinen Garten zu einem sicheren und angenehmen Ort machen möchte. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Zecken aus Ihrem Garten fernhalten und ihre Anwesenheit minimieren können – von natürlichen Barrieren über Garten-Upgrades bis hin zu Pflanzen und Kräutern, die die Zecken abwehren. Mit diesem Wissen können Sie nicht nur Ihre Familie vor durch Zecken übertragenen Krankheiten schützen, sondern auch dafür sorgen, dass Ihr Garten ein angenehmer Ort zum Entspannen bleibt!

Zecken - gefährliche Parasiten im Garten
Zecken im Garten: Was hilft gegen die Blutsauger im Garten.

Von Zecken übertragene Krankheiten

Sie sind sich dessen vielleicht nicht bewusst, aber wenn Sie sich im Freien aufhalten, können Sie sich dem Risiko von durch Zecken übertragenen Krankheiten aussetzen – Krankheiten, die zu langfristigen Gesundheitsproblemen führen oder in einigen Fällen sogar tödlich sein können.

Zwei der häufigsten durch Vektoren übertragenen Krankheiten in Deutschland sind Borreliose und FSME. Jedes Jahr erkranken schätzungsweise 240.000 bis 312.000 Menschen an Borreliose. FSME ist zwar weniger häufig, kann aber für gefährdete Gruppen wie Kleinkinder und über 60-Jährige tödliche Folgen haben.

Wenn Sie eine Zecke von Ihrem Körper oder Ihren Haustieren entfernen, sollten Sie dies immer vorsichtig mit einer Pinzette tun, damit keine Teile der Zecke zurückbleiben. Natürliche Abwehrmittel wie ätherische Öle aus Eukalyptus, Lavendel oder Zitronengras können dazu beitragen, die Zahl der Zecken auf Ihrer Haut oder Kleidung zu verringern, halten aber nicht alle Zecken fern.

Wenn Sie sich und Ihr Haustier zusätzlich schützen möchten, während Sie sich in einem potenziell von Zecken befallenen Gebiet aufhalten, sollten Sie schützende Kleidung wie lange Ärmel und in die Socken gesteckte Hosen tragen und ein Insektenschutzmittel mit DEET (Diethyl-Meta-Toluamid) direkt auf die Haut auftragen.

Eine gegen FSME wird empfohlen, wenn an Ihrem Wohnort ein hohes Risiko besteht, infizierten Zecken ausgesetzt zu sein. Zusätzlich zu den vorbeugenden Maßnahmen, die Sie vor dem Aufenthalt im Freien ergreifen, ist es wichtig, dass Sie sich selbst, Ihre Kinder und Haustiere nach dem Aufenthalt in der Natur gründlich auf Anzeichen einer Zeckeninfektion wie Ausschlag oder Rötungen im Bereich der Bissstelle untersuchen.

Wenn Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, denn eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind der Schlüssel zur Vorbeugung ernsthafter Komplikationen bei durch Zecken übertragenen Krankheiten.

Schutz vor Zeckenbissen, Hosenbein in die Socke gesteckt, um Parasiten auf der Kleidung zu entdecken
Von Zecken werden gefährliche Krankheiten übertragen

Gefahren und Maßnahmen

Der Kampf gegen diese Schädlinge kann eine Herausforderung sein, aber Sie müssen ihn nicht alleine führen! Sie können vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um das Risiko eines Zeckenbefalls in Ihrem Garten zu verringern.

Es gibt eine Vielzahl von biologischen Bekämpfungsmethoden, Fangmethoden, Insektiziden, Impfstrategien und Zeckenabwehrmitteln, die Sie einsetzen können, um die Anzahl der Zecken in Ihrem Garten zu reduzieren.

Erstens können Pflanzen und Kräuter wie Lavendel und Rosmarin als natürliche Schutzbarrieren gegen Zecken wirken. Zedernmulch in Blumenbeeten ist eine weitere wirksame Methode zur Abwehr von Parasiten.

LESEN:  Was hinter dem Duft von gemähtem Rasen?

Vögel helfen ebenfalls bei der Bekämpfung von Schädlingen, indem sie sie fressen oder ihre Brutstätten ören. Allerdings ist es wichtig, die Futterstellen sauber zu halten, um sicherzustellen, dass Nagetiere draußen bleiben.

Auch Gartenzäune sollten mit Wühlmausgittern aufgerüstet werden, da diese einen Unterschlupf für Zecken bieten. Darüber hinaus trägt die Rasenpflege, wie z.B. regelmäßiges Mähen und das Entfernen von Laubstreu, dazu bei, die Zeckenpopulationen einzudämmen, da sie feuchte, schattige Plätze bevorzugen.

Und schließlich sind Igel wertvolle Tiere für das Ökosystem, müssen aber leider auch vor von Zecken übertragenen Krankheiten geschützt werden, so dass weitere Maßnahmen für sie erforderlich sein können.

Wenn Sie all diese Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, ist der Erfolg zwar nicht garantiert, aber es wird sicherlich dazu beitragen, Ihre Familie vor den potenziellen Gefahren zu schützen, die von Zecken im Garten ausgehen.

Nahaufnahme einer Zecke auf der Hand. Eine Tierzecke von einem Hund
Den Kampf gegen Zecken im Garten jetzt beginnen

Pflanzen und Kräuter gegen Zecken

Mit einer Reihe von Pflanzen und Kräutern wie Lavendel und Rosmarin können Sie eine natürliche Schutzbarriere schaffen, die diese lästigen Parasiten fernhält. Salbei, Lavendel, Rosmarin, Minze und Ringelblume sind alle dafür bekannt, dass sie gegen Zecken und anderes Ungeziefer wirksam sind.

Die Amerikanische Heidelbeere ist eine Allzweckwaffe gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten. Auch Callicarpa americana kann Mücken, Zecken und andere Parasiten abwehren. Auch Knoblauch ist dafür bekannt, dass er aufgrund seines Schwefelgehalts gegen Spinnentiere wirksam ist, wobei sein Geschmack für Zecken zu hart ist. Insektenpulverkraut ist auch als idealer Ungeziefervernichter bekannt, wenn es in Präventionstipps oder organischen Lösungen wie Repellent-Rezepten richtig eingesetzt wird.

Organische Lösungen werden seit jeher chemischen Lösungen vorgezogen, da sie in der Regel sicherer für Mensch und Tier sind und dennoch genauso effektiv bei der Schädlingsbekämpfung im Garten sind. Wenn Sie bestimmte Pflanzenarten mit natürlichen Abwehrkräften in Ihrem Garten , können Sie ihn vor unerwünschten Besuchern wie Zecken schützen, ohne dass schädliche Pestizide oder Chemikalien eingesetzt werden müssen.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über das Potenzial von Pflanzen und Kräutern zum Schutz Ihres Grundstücks vor lästigen Parasiten, ohne auf scharfe Chemikalien zurückgreifen zu müssen. Viele Menschen sind besorgt über die zunehmende Verbreitung von Zecken aufgrund des Klimawandels, und es ist wichtig, dass wir Maßnahmen ergreifen, um uns und unsere Gärten zu schützen.

Glücklicherweise gibt es , die den Zeckenbefall auf einem Grundstück reduzieren oder sogar beseitigen können. Hier sind einige der gängigsten Methoden:

  • Zeckensichere Kleidung: Das Tragen von Kleidung, die mit einem zeckenabweisenden Spray behandelt wurde, kann zusätzlichen Schutz vor Zecken bieten, wenn Sie sich im Freien in bewaldeten Gebieten oder auf grasbewachsenen Wiesen aufhalten.
  • Zeckenabweisende Sprays: Natürliche Insektenschutzmittel wie Citronella-Öl, Neem-Öl, Zitronen-Eukalyptus-Öl und andere ätherische Öle können als Spray direkt auf die Kleidung oder die Haut einer Person aufgetragen werden, um Zecken davon abzuhalten, sich festzusetzen.
  • Zecken-Fallen: Wenn Sie in Ihrem Garten Fallen aufstellen, können Sie verhindern, dass Zecken in Ihren Garten gelangen, indem Sie sie fangen, bevor sie Sie erreichen. Die Fallen sollten an schattigen Stellen in der Nähe von Bäumen oder Büschen aufgestellt werden, wo sich die Zecken an heißen Tagen gerne verstecken.
  • Natürliche Zeckenabwehrmittel: Bestimmte Pflanzen und Kräuter enthalten Verbindungen, die bestimmte , einschließlich Zecken, auf natürliche Weise abwehren. Wenn Sie solche Pflanzen in Ihrem Garten pflanzen, können Sie Zecken fernhalten und gleichzeitig natürliche Vorteile wie Schatten und Schutz vor Erosion nutzen.
  • Zeckenprävention: Proaktive Maßnahmen wie regelmäßiges Rasenmähen und das Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern tragen dazu bei, potenzielle Verstecke für Zecken auf Ihrem Grundstück zu beseitigen und so die Zahl der Zecken im Laufe der Zeit deutlich zu verringern.
LESEN:  3 Tipps für Pflanzen in Blumentöpfen

Dies sind nur einige der Möglichkeiten, wie Sie einem Zeckenbefall in Ihrem Garten mit sicheren Methoden vorbeugen können, die weder für Menschen noch für Haustiere oder Wildtiere in der Umgebung schädlich sind. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen immer noch möglich ist, dass es irgendwann zu einem Befall kommt.

Deshalb sollten Sie nicht völlig unvorsichtig sein, sondern sich über neue Entwicklungen auf diesem Gebiet informieren, damit Sie immer auf dem neuesten Stand der besten Methoden sind, um sich vor gefährlichen Schädlingen wie Zecken zu schützen!

Zecken – Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich feststellen, ob ich von einer Zecke gebissen wurde?

Sie könnten von einer Zecke gebissen worden sein, wenn Sie eines der üblichen Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder einen Ausschlag, der einem Bullauge ähnelt, verspüren. Um festzustellen, ob es sich um einen Zeckenbiss handelt oder nicht, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und sich testen lassen. Wenn Sie nach natürlichen Mitteln suchen, um das Risiko eines Zeckenbisses in Zukunft zu verringern, gibt es mehrere Möglichkeiten. Das Anlocken von Raubtieren wie Vögeln kann helfen, die Zeckenpopulationen in Ihrem Garten zu reduzieren, während bestimmte Pflanzen und Kräuter als natürliche Abwehrmittel gegen diese Blutsauger wirken können. Es gibt auch Impfstoffe zum Schutz vor Krankheiten wie Borreliose und FSME, die durch Zeckenbisse übertragen werden können. Und schließlich bieten kommerzielle Produkte wie Sprays und mit Insektenschutzmitteln behandelte Kleidung einen zusätzlichen Schutz gegen diese Parasiten.

Gibt es wirksame chemische Behandlungen gegen Zecken?

Gegen Zecken gibt es eine Reihe wirksamer chemischer Behandlungen. Pflanzliche Heilmittel wie Lavendel, Rosmarin und Minze können zur Abschreckung der Schädlinge eingesetzt werden, während Ringelblume und Knoblauch als natürliche Insektizide bekannt sind. Die Reinigung des Gartens ist ebenfalls wichtig. Das Mulchen mit Zedernholz kann Parasiten abwehren und das Anlocken von Vögeln hilft, sie in Schach zu halten. Auch das Tragen von Schutzkleidung, wenn Sie sich in bewaldete Gebiete begeben, oder das Meiden von Zeckenhabitaten tragen dazu bei, das Risiko von Bissen zu verringern. Und schließlich sollten Sie Ihre Haustiere regelmäßig kontrollieren, um sicherzustellen, dass sie keine unerwünschten Passagiere aufgenommen haben.

Wie kann ich Zecken im Garten am besten vorbeugen?

Sie können Zecken im Garten wirksam vorbeugen, indem Sie regelmäßig mähen, beschneiden und den Boden behandeln.

Eine sorgfältige Überwachung ist ebenfalls wichtig. Achten Sie auf Anzeichen von Zeckenaktivität wie kleine Erdlöcher oder Befall.

Das Errichten von Barrieren wie Zäunen oder Mauern um Ihren Garten kann ebenfalls wirksam sein, da es verhindert, dass Zecken überhaupt in das Gebiet gelangen.

Zu wissen, worauf Sie achten müssen und wie Sie Ihren Garten behandeln können, ist ein wichtiger Schritt, um diese blutsaugenden Plagegeister fernzuhalten.

Mit ein wenig Mühe und Wissen können Sie Ihren Garten frei von Zecken halten.

Wie oft sollte man den Garten auf Zecken kontrollieren?

Die Kontrolle auf Zecken im Garten ist ein wichtiger Bestandteil der Krankheitsvorbeugung und der Kontrolle der Zeckenpopulationen.

Sie sollten mindestens einmal pro Woche nach Anzeichen von Zecken suchen und Ihre Kleidung und Haut nach einem Aufenthalt im Freien sorgfältig untersuchen.

Achten Sie bei der von Zecken auf einen kleinen, runden Körper mit acht Beinen.

LESEN:  Wichtige Schritte um den Garten jetzt Winterfest zu machen

Wenn Sie eine Zecke finden, sollten Sie sie so schnell wie möglich mit einer Pinzette oder einem Zeckenentfernungswerkzeug entfernen und darauf achten, dass keine Teile der Zecke zurückbleiben.

Auf diese Weise können Sie das Risiko von Infektionen oder Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden, verringern.

Gibt es natürliche Abwehrmittel, die gegen Zecken eingesetzt werden können?

Sie können natürliche Abwehrmittel verwenden, um Zecken aus Ihrem Garten fernzuhalten! Zu den chemiefreien Lösungen gehören Mulchtechniken, das Anlocken von Raubtieren wie Vögeln oder Fröschen, das Kurzhalten des Grases und die Verwendung von Kieselgur.

Mulchen ist ein wirksames Mittel, um die Zeckenpopulationen zu reduzieren, da es eine Barriere zwischen ihnen und ihrem Wirt schafft. Das Anlocken von Raubtieren ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, Zecken auf natürliche Weise zu bekämpfen, da sie sich von ihnen ernähren.

Wenn Sie das Gras niedrig schneiden, können sich Zecken nicht im hohen Gras verstecken und können sich nicht frei bewegen. Schließlich kann die Verwendung von Kieselgur helfen, erwachsene Zecken zu beseitigen, da sie wie winzige Rasierklingen wirkt, die ihr Exoskelett zerreißen, wenn sie darüber krabbeln.

Ist es sicher, Haustiere in einem Garten mit Zecken zu halten?

Die Haltung von Haustieren in einem Garten mit Zecken kann sicher sein, wenn Sie die richtigen Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Um Ihre pelzigen Freunde vor den Blutsaugern zu schützen, ist es wichtig, Ihren Garten vor Zecken zu schützen. Das bedeutet, dass Sie regelmäßig den mähen, alle Außenbereiche zeckensicher machen und regelmäßig nach Zecken suchen müssen.

Außerdem können Sie die Verwendung natürlicher Abwehrmittel wie bestimmter ätherischer Öle in Erwägung ziehen, die nachweislich Zecken abwehren. Mit diesen vorbeugenden Maßnahmen können Sie sicher sein, dass Ihr Haustier im Garten vor Zecken geschützt ist.

Wie schnell vermehren sich Zecken im Garten?

Zecken vermehren sich im Garten schnell. Um einen Befall zu verhindern, ist es wichtig, die Anzeichen für ihre Anwesenheit zu erkennen.

Sie können das Risiko verringern, indem Sie potenzielle Brutstätten wie Müllhaufen oder hohes Gras entfernen und den Garten regelmäßig nach Zecken absuchen.

Es gibt chemische Lösungen, die helfen, die Zeckenpopulationen zu reduzieren, wenn es bereits zu einem Befall gekommen ist. Allerdings sollten Sie bei der Anwendung Vorsicht walten lassen, da sie andere Wildtiere in der Umgebung beeinträchtigen können.

Wenn Sie diese Maßnahmen ergreifen, können Sie die Zahl der blutsaugenden Zecken in Ihrem Garten begrenzen.


Fazit

Sie haben viel über Zecken und ihre Gefahren sowie über die Pflanzen und Kräuter gelernt, die Sie in Ihrem Garten vor ihnen schützen können.

Es gibt zwar keine todsichere Methode, um Zeckenbisse zu verhindern, aber Sie können Ihr Risiko verringern, indem Sie Gebiete meiden, in denen Zecken häufig vorkommen, helle Kleidung mit langen Ärmeln und Hosen tragen, die in Stiefeln oder Socken stecken, wenn Sie im Freien sind, und Insektenschutzmittel verwenden.

Nehmen Sie sich die Zeit, sich selbst und Ihre Umgebung regelmäßig auf Anzeichen von Zecken zu untersuchen, um sich vor durch Zecken übertragenen Krankheiten zu schützen. Mit dem richtigen Wissen und den richtigen Vorsichtsmaßnahmen können Sie Ihren Außenbereich genießen, ohne sich um Zecken sorgen zu müssen!

Darüber hinaus kann das Anpflanzen bestimmter Kräuter- oder Blumenarten in Ihrem Garten dazu beitragen, dass Zecken gar nicht erst eindringen.

Letztendlich ist es wichtig, dass Sie sich der bewusst sind, die mit diesen Blutsaugern verbunden sind, damit Sie Maßnahmen ergreifen können, um sie zu minimieren. Denken Sie auch daran, dass diese Maßnahmen zwar dazu beitragen können, die Zeckenpopulationen zu reduzieren, sie aber nicht vollständig beseitigen.

Aktuelle Beiträge

Immer Informiert Sein

Zögern Sie nicht und holen Sie sich neue Informationen, Tipps und Einblicke in die Garten- und Rasenpflege.

0 51 73 - 92 69 19 2

Sehr guter Service zu günstigen Preisen

Unsere GaLaBau Leistungen für Sie

Staats GaLaBau – Ihre Experten für Garten – und Landschaftsbau in Uetze, Hannover und Umgebung. Wir sind für Tief u. Erdarbeiten, Zaunbau, Gartenwege, Terrassenbau, Hofeinfahrten und Pflasterarbeiten, Kanalarbeiten, Kanalsanierung und Kanal-TV Untersuchung Ihr kompetenter Ansprechpartner. Weiterhin bieten wir den professionellem Einsatz von Maschinen wie zum Beispiel einer Baumstumpffräse, um Ihre Baumstubben zu entfernen, bis hin zur Baumfällung mit dem Einsatz eines Hubsteigers.

Vielen Dank

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Senden Sie uns dazu einfach eine formlose Email an anfragen@staats-galabau.de oder benutzen Sie den Abmeldelink im Newsletter.

Wir suchen Dich!

Ein sicherer Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmen bei übertariflicher Bezahlung. Jetzt bewerben!